You are here:

Unser Einfluss in DRK

DRC_Ryan Carter

Unser Einfluss in der Demokratischen Republik Kongo

Seit 2004 konnte Women for Women International – Demokratische Republik Kongo mehr als 91.000 Frauen durch unser einjähriges Programm in den Provinzen Nord- und Südkivu im Ostkongo unterstützen.

Das bewirkt Ihre Unterstützung

Nach Abschluss unseres Programms berichten Frauen von positiven Veränderungen.

Foto: Ryan Carter
Foto: Ryan Carter

Frauen verdienen und sparen Geld

Nach Abschluss unseres Programms gaben Frauen ein durchschnittliches persönliches Tageseinkommen von 1,17 $ an. Zum Zeitpunkt der Anmeldung lag das Tageseinkommen bei nur 0,43 $ (USD, Kaufkraftparität*).

Foto: Ryan Carter
Foto: Ryan Carter

Frauen sorgen für eine bessere Gesundheit und Wohlergehen

Zwischen Anmeldung und Abschluss des Programms sinkt der Anteil an Frauen, die von einem Mangel an Nahrung aufgrund von Ressourcenknappheit berichten, um 61 %. 

Fußnote

Die Daten stammen von 3.195 Teilnehmerinnen, die zwischen Januar und Dezember 2017 das Kernprogramm von Women for Women International absolvierten. Dieser Datensatz enthält nur Ausgangs- und Enddaten befragter Absolventinnen, die in beiden Befragungsrunden interviewt wurden. Bei Daten hinsichtlich der Entscheidungsfindung im Haushalt wurden die Frauen aus der Stichprobe nicht mit einberechnet, die mit „keine Angabe“ geantwortet hatten.

Kaufkraftparitäten (KKP) liegen dann vor, wenn die Kaufkraft in verschiedenen Währungsräumen dadurch vergleichbar gemacht wird, dass die Unterschiede des Preisniveaus der beiden Länder aufgehoben werden. In ihrer einfachsten Form zeigen KKP das Preisverhältnis zwischen den Preisen in der jeweiligen nationalen Währung für dieselbe Ware oder Dienstleistung in verschiedenen Ländern. KKP werden auch für Produktgruppen und auf verschiedenen Aggregationsebenen bis einschließlich des BIP berechnet. Weiterlesen.