Unser Blog

Author Cinama
eine Absolventin aus der DRK des Women for Women International Programms
Published on
You are here:

Mein Name ist Cinama

CINAMA IST 26 JAHRE ALT, AUS DEM DORF NYANGEZI IN SÜD KIVU, IM OSTEN DER DEMOKRATISCHEN REPUBLIK KONGO.

Nach Abschluss des Women for Women International Programms in 2016 wurde sie Ziegelbrennerin und jetzt besitzt sie ein erfolgreiches Ziegelgeschäft. Sie ist auch bei Women for Women International als Ausbilderin tätig und unterrichtet andere Frauen im Ziegelbrennen. Hier ist Cinamas Geschichte.

Foto: Ryan Carter
Foto: Ryan Carter

'Mein Vater starb als ich drei Jahre alt war. Ich kann mich nicht an sein Gesicht erinnern.

Unser Land wurde dem Bruder meines Vaters gegeben, da keiner meiner Brüder alt genug war, um erben zu können. Meine Mutter verlor alles. Sie musste 7 Kinder groß ziehen, ohne eine Einkommensquelle zu haben.

Wir hatten eine Mahlzeit am Tag und meine Mutter arbeitete sehr hart auf den Feldern von anderen Leuten, um uns zu unterstützen, aber es war nie genug Geld da, um zu sparen oder unser Schulgeld zu bezahlen.

Foto: Ryan Carter
Foto: Ryan Carter

Die erste Einschreibung in meinem Dorf habe ich verpasst, aber dann sah ich die anderen Frauen vom Ausbildungszentrum zurück kommen und sie lobten das Programm.

 
Das Ausbildungsprogramm war praktisch und hilfreich. Ich lernte wirtschaftliche Zusammenhänge, lernte finanziell unabhängig zu sein, über Frauenrechte, Sparen in einer Gruppe und Entscheidungen zu treffen. Ich wählte Ziegelbrennen zu meiner beruflichen Ausbildung.

Das wichtigste, was ich gelernt habe, ist über die Rechte der Frauen. Ich wollte Dinge verändern, denn meine Mutter war ein Opfer, sie konnte nicht erben, weil sie eine Frau ist.

Ich begann mein eigenes Geschäft zur Ziegelbrennerei kurz nach dem Abschluss meines Programms in 2016.

Ich gründete auch ein Geschäftskollektiv mit einer Gruppe anderer Frauen. Alle sechs Monate teilen wir unsere Gewinne zwischen uns auf.

Ich kann Women for Women International nich genug dafür danken, was sie für mein Leben getan haben.

Meine Familie ist sehr arm und ich bin die Einzige, die sie unterstützen kann.

Ich habe ein Haus gebaut, ich kann meine Mutter, Schwestern und Brüder ernähren und ich kann auch die Kinder meiner Schwester unterstützen, nachdem sie von ihrem Ehemann verlassen wurde, ich zahle das Schulgeld und kümmere mich um Arztrechnungen.

Heute besitze ich Land im Wert von 1000  so wie meine Ziegelwerkstatt und das Betriebsgelände. In meinem Ort ist es ungewöhnlich, dass eine Frau Eigentum besitzt, aber ich bin stolz darauf, eine Eigentümerin zwischen Männern zu sein.

Women for Women International suchte ausgebildete Frauen, um Ausbilderinnen zu werden. Meine Geschäftsgruppe schlug mich vor und ich wurde unter drei anderen ausgesucht.

Cinama bildet Frauen wie Nankafu im Ziegelbrennen aus. Foto: Ryan Carter
Cinama bildet Frauen wie Nankafu im Ziegelbrennen aus. Foto: Ryan Carter

Ich bin stolz, dass ich andere Frauen unterrichten kann – sogar Frauen, die älter sind als ich. Sie glauben, ich kann ihnen helfen, ihr Leben zu verändern.

 
Wenn sie mich fragen, wie sie ihre Fähigkeiten verbessern können, um mehr Einkünfte zu haben, weiß ich, dass sie mir vertrauen. Ich habe keinen Raum für Irrtümer wenn 50 Frauen mich als ihr Vorbild erachten.

Mein Zukunftstraum ist, in die Fußstapfen von Women for Women International zu treten… Ich glaube daran, dass ich eines Tages meine eigene Organisation gründen werde, um Frauen in Schwierigkeiten zu unterstützen.'

Foto: Charles Atiki Lomodong

WERDEN SIE PATE FÜR EINE „SISTER“

Ihre Unterstützung gibt Ihrer ‚Sister‘ die Möglichkeit, ihr Leben wiederaufzubauen.

Mehr Erfahren

Besuch unserer Programme in Ruanda

Später in diesem Jahr bringen wir unseren Blog heraus, in dem Sie Feldnotizen, alle unsere Neuigkeiten und vieles mehr finden. Hier eine kurze Vorschau von Preeti, einer unserer Geschäftsführerinnen.

blog

#SheInspiresMe Dinner

Das erste #SheInspiresMe-Dinner in Deutschland, in Partnerschaft mit SWAROVSKI, bildete einen Meilenstein für die Frauen-Hilfsorganisation: Women for Women International bekommt neben den USA und UK eine dritte Basis.